TAUCHMEDIZIN

Tauchmedizin und Tauchtauglichkeit Sporttauchen ist ein wunderschöner und faszinierender Sport und bei richtiger Vorbereitung und Beachtung einiger Grundregeln auch nicht gefährlicher als jede andere Sportarten. Im Gegensatz zu Berufstauchern, für die eine jährliche Tauglichkeitsuntersuchung bei einem speziell dazu ermächtigten Arbeitsmediziner durch entsprechende Verordnungen zwingend vorgeschrieben ist, müssen sich Sporttaucher nicht ärztlich untersuchen lassen, um ihren Sport ausüben zu können. Auch wenn es keine bindende Verpflichtung zur Durchführung einer Tauglichkeitsuntersuchung für Sporttaucher gibt, haben doch viele Tauchsportorganisationen mittlerweile aus versicherungs- und haftungsrechtlichen Gründen die Vorlage eines ärtzlichen Attestes verlangt. Daneben sprechen natürlich auch rein medizinischen Gründe für die regelmäßige Durchführung der Taucheruntersuchung.

 

Ärztliche Tauglichkeitsbescheinigungen werden z.B. bei der Anmeldung zu Anfängerkursen, vor weiterführenden Brevetierungen, sowie auf Tauchbasen in Urlaubsgebieten generell verlangt. Ich führe Tauglichkeits-Untersuchungen für Sporttaucher grundsätzlich nur nach den Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Tauch- und Überdruckmedizin (GTÜM)durch und verwende auch die entsprechenden Untersuchungsbögen. Auf Wunsch attestiere ich Ihnen die Tauchtauglichkeit direkt in Ihr Logbuch. Umfang der Tauchtauglichkeitsuntersuchung: Gemäß den Empfehlungen der GTÜM gilt, dass gesunde Personen unter 40 Jahre alle 3 Jahre und Personen über 40 Jahren jährlich auf ihre Tauchtauglichkeit untersucht werden sollten. Dabei umfasst die die Untersuchung zwingend folgende Bestandteile:

 

- Umfangreiche allgemein- und Tauchsportliche Anamnese Untersuchung des ganzen Körpers inklusive neurologischer Untersuchung und Spiegelung der Trommelfelle Aufzeichnung eines Ruhe-EKG.

- Durchführung einer Lungenfunktionsprüfung (Spirometrie) mit Aufzeichnung einer Fluß-/Volumenkurve.

 

Bei Probanden über 40 Jahren sollte ein Belastungs-EKG mit Blutdruckmessung durchgeführt werden. Alle anderen Untersuchungen sind dagegen nicht zwingend vorgeschrieben, können aber unter Umständen bei Vorerkrankungen zur Klärung der Tauchtauglichkeit nötig werden.

PRAXIS
THOMAS WONS
Tel.: 06105 - 71147